Seite 141

Spieleanleitungen: 

der Mann, den er mit einer Nachricht losgeschickt hatte. Sein Gesicht war blaß wie das einer Leiche, sein Haar weiß und leblos. Seine Augen tote Kugeln, tief in die Höhlen gesunken. Doch das Schlimmste war die furchtbare Wunde im Bauch des Mannes. Ein großes Loch in Rüstung und Kleidung gewährte Einblick in die zerfetzte Öffnung der Bauchdecke, unter der nur noch Reste der Eingeweide zu sehen waren. Von Ekel geschüttelt taumelte der König zurück. Voller Pein begann Mando zu sprechen: "Er sagte, ich würde nicht sterben, bevor ich seine Nachricht überbracht hätte."

 

Zitternd stand Marakahn vor ihm. "W - was ist die...", stammelte er, unterbrach sich. Er sah Mando in die Augen, Mitgefühl im Gesicht. "Mando...", flüsterte er, "Vielleicht können die Magier..."

 

Mando zog nur eine Grimasse. Marakahn erkannte, dass Mando zu lächeln versuchte. Mando schlug die Augen nieder. "Nein, mein Herr." Er sah auf, sein Ausdruck hatte gewechselt. "Bitte..."

 

Marakahn schüttelte es. Dann fragte er, immer noch flüsternd: "Was ist seine Botschaft?"

 

Zu Seite 140                                                                                                                                                                                                      Zu Seite 142

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
Bitte die folgende Frage beantworten. / Please answer the question.